Denkmalgeschützte Jugendstilvilla

Modernisierung und Umnutzung zu einer Kindertagesstätte

Dieses unter Denkmalschutz stehende Anwesen wurde im Rahmen der Stadterweiterung Anfang des 20. Jahrhunderts im Norden der Nürnberger Altstadt erbaut. Es finden sich in dem Gebäude zahlreiche originale Elemente des Jugendstils, wie Stuckdecken, Eichenholztreppen und schmiedeeiserne Geländer.

Aufgabe war die Sanierung sowie der Umbau zu einer Kindertagesstätte bestehend aus einer 3-gruppigen Kinderkrippe im Erdgeschoss und einem 2-gruppigen Kindergarten im 1. Obergeschoss.

Im Vordergrund der Planungen stand, die verschiedenen Anforderungen an die Sicherheit der Kinder und an den Brandschutz mit den Anforderungen aus der Denkmalpflege in Einklang zu bringen. So musste z. B. durch den Einbau eines neuen Treppenhauses der erste Rettungsweg, der im Bestand nicht vorhanden war, neu geschaffen und gleichzeitig der bauliche Eingriff in das Gebäude hierfür gering gehalten werden.

Die entstandenen fünf Gruppenräume sind großzügig, hell und freundlich gestaltet. Im Untergeschoss steht ein Werkraum für Kleingruppen zur Verfügung. Im ersten Obergeschoss befindet sich der Intensiv- und Mehrzweckraum. Der großzügige Garten bietet mit den seinen Spielgeräten viele Möglichkeiten zum Spielen im Freien.

Umnutzung zu einer Kindertagesstätte mit einem zweigruppigem Kindergarten und einer dreigruppigen Kinderkrippe

Adresse
Pirckheimerstraße 14, Nürnberg

Es wird empfohlen mindestens Internet Explorer Version 9 zu verwenden oder einen anderen Browser.

Denkmalgeschützte Jugendstilvilla

Modernisierung und Umnutzung zu einer Kindertagesstätte

Baujahr 2010

Leistung VU / LP 1-9

BK 691.000 €

Bauherr:
Kinderzentren Kunterbunt e.V.

< zurück Projektdetails >